The Sushirrito – when Sushi meets Burrito

 

Zutaten:

Für den Sushi-Reis:

  • 200 g Sushi-Reis
  • 2 EL Reisessig
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Salz

Für die Füllung:

  • 1 Mango
  • 1/3  Gurke
  • 200 g Hänchenbrustfilet
  • 1 EL geschmacksneutrales Öl
  •  Salz
  •  schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1 Handvoll  Rucola
  • 100 g Crème fraîche
  • 1 TL  Chiliflocken
  • 1/2 Bio-Limette
  • 2 EL  Erdnüsse, geröstet und gesalzen

Außerdem:

  • 2 Nori-Blätter

Zubereitung:

 

Was in den Staaten bereits in aller Munde ist kommt langsam auch bei uns in Europa an: Eine Kombination aus dem klassisch mexikanischem Burrito und dem weltweit beliebtem Sushi – daraus wird dann ein sogenannter „Sushirrito“. Eigentlich eine total simple (und dennoch geniale) Idee. Im Folgenden zeigen wir euch in 6 Schritten, wie ihr einen solchen „Sushirrito“ schnell und einfach zuhause zubereiten könnt.

 

  1. Bereite den Sushireis wie auf der Verpackungen angegeben zu. Währenddessen kannst du dir schon mal einen kleinen Topf schnappen und darin Reisessig zusammen mit etwas Zucker und Salz erwärmen. Den Reis in eine Schüssel geben und ein klein wenig ausbreiten, sodass er schneller abkühlt. Nun wird der Reis mit der Essigmischung gewürzt.
  2. Nun kannst du Mango und Gurke in Streifen schneiden und danach die Zwiebeln in feine Ringe schneiden.
  3. Erhitze etwas Öl in einer Pfanne. Das Hähnchenbrustfilet der Länge nach halbieren und in der Pfanne je 3 Minuten pro Seite anbraten. Salz und Pfeffer hinzufügen.
  4. Die Créme Fraîche wird nun mit Chiliflocken, Salz und etwas Pfeffer abgeschmeckt. Daraufhin das Hähnchen in schmale Streifen schneiden und die Erdnüsse zerhacken.
  5. Jetzt wird gewickelt: Nori-Blatt auf die Sushi-Matte legen und den Reis in etwa einen halben cm dick auf dem Blatt verteilen, die Creme darauf verstreichen und dann die anderen Zutaten beliebig hinzufügen.
  6. Zu guter Letzt wird das Ganze aufgerollt, in Back- oder Butterbrotpapier einwickeln und halbieren:

Lass es dir schmecken!

Ein Gedanke zu „The Sushirrito – when Sushi meets Burrito

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *